< zurück

Oktober 2024

Pomologie und Ernte (Seminar)


Wochenend-Seminar

Freitag, 11.10.2024 (abends)
bis Sonntag, 13.10.2024

Exklusives Wissen

von erfahrenen Obst-Experten

In dieser Fokussierung einmalig in Berlin & Brandenburg

Angenehme Gruppengröße

maximal 18 Personen

Schöne Unterkunft

Zwei Übernachtungen im Seminarhaus der Feld-Wald-und-Wiesen-Schule in der Uckermark

Vegetarische Verpflegung in Bioqualität inbegriffen

Inhalte des Seminar-Wochenendes


1. Einführung Pomologie (Fr/Sa)

Am Freitag und Samstag gibt Euch Jens Meyer, erfahrener Pomologe aus Mecklenburg-Vorpommern, eine umfassende Einführung in die Obstsortenbestimmung. Ihr lernt, wie Ihr Äpfel korrekt identifiziert, sortiert und eigene Sortenbeschreibungen erstellt. Relevante Literatur wird vorgestellt und eine kurze Einführung zur Fotografie von Früchten und das Vorstellen von diversen Sorten wird durchgeführt.

Bringt bis zu 5 eigene (auch unbekannte) Sorten mit (ohne Wurm) um das Gelernte direkt anzuwenden! Zum Schluss werden die mitgebrachten Sorten bestimmt und Jens kleine Ausstellung vorgestellt.


2. Ernte und Lagerung von Streuobst (Sa)

Ab Samstagnachmittag führt Euch Annegret Brall durch das Modul zur Ernte von Tafel- und Mostobst sowie zu den besten Lagerungsmöglichkeiten. In praktischen Übungen testet Ihr verschiedene Erntehilfsmittel und diskutiert die effektivsten Vermarktungswege für Tafelobst.


3. Praxisteil (So)

Der Praxisteil am Sonntag bietet Euch die Möglichkeit, das Erlernte direkt auf den Streuobstwiesen von UMBIO in der Uckermark umzusetzen.


Zeitplan

Freitag: 15-17:00 Uhr Anreise, 17:00 Start des Seminars
Samstag: 7:30 Frühstück, 8:30-18:00 Seminar mit Pausen
Sonntag: 7:30 Frühstück, 8:30 Abfahrt zur Streuobstwiese von UMBio, 9:00-15:00 Praxisteil mit Pausen

Verpasst nicht diese Chance, Euer Wissen zu erweitern und wertvolle Erfahrungen zu sammeln. Sichert Euch noch heute Euren Platz für ein Wochenende voller spannender Einblicke und lehrreicher Erfahrungen!

Die Dozenten

Jens Meyer

Jens Meyer verfügt über 20 Jahre Erfahrung in der Sortenbestimmung von Äpfeln und Birnen. Er ist Mitglied in der Pomologischen Kommission des Pomologen-Vereins und war an den Pomologischen Bestimmungen der Deutschen Genbank für Äpfel und Birnen beteiligt. Darüber hinaus besitzt er eine umfangreiche Sammlung von etwa 200 Apfelsorten und 250 Birnensorten.


Annegret Brall

Annegret Brall ist Dipl. Landschaftsökologin und Obstgehölzpflegerin. Sie lebt und wirkt in der Uckermark bei UMBIO, landwirtschaftlicher Betrieb mit Streuobst, Nüssen, Mosterei und Gemüseanbau. Ihr besonderer Fokus liegt auf der Entwicklung von nachhaltigen, humusaufbauenden & klimaschützenden Systemen und der Einbindung von Bäumen in die Landbewirtschaftung. Sie engagiert sie sich für den Sortenerhalt mit einer kleinen Baumschule und ist Mitglied im Sortenerhalternetzwerk des Pomologenvereins.

Die Unterkunft

Das Seminar findet in der Feld-Wald-und-Wiesen-Schule in Groß Fredenwalde im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin statt. Das Seminargebäude befindet sich in der ehemaligen Dorfschule, die seit den 1990er Jahren für Bildungsmaßnahmen zu Umweltthemen genutzt wird. Das Haus verfügt über eine Auswahl von Zimmern für 2, 3 und 4 Personen sowie ein Gemeinschaftsbad. Zudem wird vor Ort eine vegetarische Vollverpflegung in Bio-Qualität angeboten.

Website des Seminarorts »

Gebühren und Anmeldung

Die Gebühr für unser Seminar beträgt 300€ (10% Rabatt für Vereinsmitglieder).

Im Preis inbegriffen sind das Seminar, zwei Übernachtungen im 2-, 3- oder 4-Bett-Zimmer mit Verpflegung (2x Frühstück, 2x Abendessen, 1x Mittagessen, 1x Lunchpaket für Praxistag) und Getränke (Kaffee, Tee, Kaltgetränke).

Eure Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Einganges bis zum Anmeldeschluss am 31.08.2024 berücksichtigt und mit einer automatischen Eingangsbestätigung beantwortet. Dies ist jedoch noch keine Teilnahmebestätigung, diese erfolgt separat mit der Übermittlung der Rechnung. Wir behalten uns vor, das Seminar nicht durchzuführen, wenn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird.

Für Rückfragen schreibt bitte an hallo@aepfelundkonsorten.org.


Zur Anmeldung »